„In welchem Format hätten Sie ihren Filme gern?“„Hmm, naja, ganz normal digital halt.“ So wenig professionell diese (tatsächliche!) Antwort eines Medienverantwortlichen klingt, so sehr wären alle im Business Beschäftigten manchmal froh, wenn es einen einzigen digitalen Standard für Video gäbe. Da liegt wohl noch ein weiter Weg vor uns. Bis dahin muss man sich durch einen Dschungel von Bandformaten, Seitenverhältnisssen, Bildraten, Pixel- bzw. Dateiformaten und – nach letzten Meldungen – mittlerweile 96 (!) Videocodecs durchschlagen. Ein guter Helfer ist dabei die von der kalifornischen Videohardwarefirma AJA zur Verfügung gestellten Software AJA Data Rate Calculator, der den benötigten Speicherplatz auf der Festplatte errechnet (je nach obigen Parametern). Dabei kann man auch einfach durch herumprobieren an den Settings ein Gefühl bekommen, wo denn die Unterschiede zwischen den „Standards“ liegen. Ach ja, fast hätte ich´s vergessen: Sonys XDCAM-Format ist im AJA-Tool noch nicht integriert – noch nicht…
Download gratis für MacOSX und Windows.


Kommentare geschlossen.

Zum Seitenanfang