Der Traum vom Raum in den USA
oder: L’espace américain, entre rêve et réalité
Doku / R: Herbert Krill / © 2004 / 45 min / PAL 16:9/ a1plus+ZDF 3sat+arte

„Hochkarätige Reportage… Empfehlung!“
(Der Standard, vom 30./31.10/1.11.2004

US-Amerikaner sind gerne stolz auf ihr Land: ganz besonders am vierten Juli, dem Unabhängigkeitstag. Da gedenken sie der Gründung ihrer Nation, und wie weit sie es seitdem gebracht hat. Besonders augenfällig ist, wie sehr die USA seitdem gewachsen sind: angefangen von dreizehn britischen Kolonien an der amerikanischen Ostküste, haben sie ihr Territorium über den gesamten Kontinent ausgedehnt. Ende des 19.Jahrhunderts kamen auch noch Gebiete in der Karibik und im Pazifik hinzu, und heute unterhält das amerikanische Militär viele Hunderte von Stützpunkten auf der ganzen Welt.

Erstausstrahlung: 31.10.2004, 23.30 Uhr / arte und am 01.11.2004, 22.00 Uhr / 3sat
Vorführungen:
10/2005: 40th International Film Festival AFO 2005 in Olmütz, Tschechien
03/2005:Im Rahmenprogramm der Diagonale, in Graz
04/2005: International Doc Market des 7th Thessaloniki Documentary Festival, Griechenland
06/2005: ABC Asia Pacific, Philippinen
09/2005: TG4, Irland
03/2006: TV Valencia, Spanien


Sag deine Meinung / Kommentare sind moderiert.

Sie müssen angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen.

Zum Seitenanfang