Die amerikanische Seele.

„…Mit ihren 45 Minuten trägt die Dokumentation mehr dazu bei, die Ängste und das chronische Sicherheitsbedürfnis vieler US-Bürger verstehen zu können, als Michael Moore in den zwei Stunden seines Dokuspektakels Bowling for Columbine….“
(Format 23/ 2003, Seite 103)


„…umso bemerkenswerter die Dokumentation „Die amerikanische Seele“, die in knapp 45 Minuten einen kritischen, aber nicht wertenden Blick in die Tiefe wagte… Ein Gewinn selbst für Amerika-Kenner.“
(Tiroler Tageszeitung Nr 135, 13.06.2003)


Kommentare geschlossen.

Zum Seitenanfang