DVD

  • Foto-1
    Dokumentation / 45min / Regie: Günter Kaindlstorfer / Kamera: Attila Boa, Joerg Burger / Schnitt: Gg / Musik: Mario Dancso / Wissenschaftliche Beratung: Thomas Ballhausen, Hannes Leidinger, Verena Moritz, Karin Moser / © 2014 Navigator Film, ORF, BMBF, mit Unterstützung des Zukunftsfonds
    Der Erste Weltkrieg gilt als der erste Film- und Medienkrieg der Geschichte. In der umfassenden dreiteiligen DVD-Edition wird die audiovisuelle Propaganda des »Großen Krieges« aus verschiedenen Blickwinkeln und unter Einbeziehung neuer, bislang unveröffentlichter Filmquellen kritisch hinterfragt und präsentiert. Die von dem renommierten ORF-Journalisten Günter Kaindlstorfer gestaltete Dokumentation »Krieg der Bilder. Lüge und Propaganda im Ersten Weltkrieg« widmet sich der Geschichte hinter der Propagandamaschinerie.
    Die Vorgeschichte und der Verlauf des Krieges an den verschiedenen Fronten, aber auch abseits der Kampfschauplätze werden in DVD 2 »Jubel und Elend. Illustrationen zum Zeitgeschehen« in den Fokus genommen. Der Entwicklung der Kinoindustrie und der staatlichen Bildpropaganda in der Donaumonarchie widmet sich DVD 3 »Fiktion und Realität. Das österreichisch-ungarische Filmschaffen 1914–1918«. Begleitende Booklets liefern zahlreiche Hintergrundinformationen. Erwerben kann man die 3fach-DVD-Box im Onlineshop Filmarchiv Austria.

    Die 45min-Dokumentation von Günter Kaindlstorfer wird Ende Juni 2014 vom ORF unter dem Titel „Die Macht der Bilder“ ausgestrahlt.

  • Endlich gibt es unseren Film „Das Weiterleben der Ruth Klüger“ nun auch auf DVD im Handel!
    Die DVD-Präsentation fand am Donnerstag, dem 12.10.2012, in der Buchhandlung Thalia in Wien Mariahilf  in Anwesenheit von Ruth Klüger, Produzent Johannes Rosenberger und mir statt, moderiert wurde der Abend von Günther Kaindlsdorfer von Ö1. Dem zahlreich erschienenem Publikum wurden zwei Ausschnitte aus dem Film vorgeführt, danach beschrieb Ruth Klüger, was ihr an dieser Produktion am meisten bedeutete:„Daß ich durch diese Zusammenarbeit mit Renata Schmidtkunz in gewisser Weise meine Geschichte an eine Frau der nächsten Generation weitergeben konnte – Renata könnte ja meine Tochter sein – und ich immer das Gefühl hatte, dabei in guten Händen zu sein.“

    Die DVD kann man am einfachsten bei filmladen.at oder falter.at direkt bestellen.

  • Diese 99-minütige Doku hat es sich zum Ziel gemacht, die Wichtigkeit des Editors im finalen Fertigungsprozess eines Filmes zu veranschaulichen – und das ist auf informative und unterhaltsame Art gelungen. OK, diese Doku wurde in Hollywood produziert und so wird vom anfangs lange Zeit im Schatten der Stars und großen Namen dahinwerkelnden unbekannten Editor-Hero erzählt, der es erst in den letzten Jahren auch zu öffentlicher Anerkennung brachte. Dafür ist aber auch eine Riege von Hollywoodgrößen am Wort (James Cameron, George Lucas, Anthony Minghella, Sean Penn, Stephen Spielberg, Quentin Terentino u.a.), die ihre eher unbekannten Partner am Schneidetisch in höchsten Tönen loben und Details ihrer Zusammenarbeit preisgeben. Neben der historischen Entwicklung ihres Berufs kriegt man auch die Hochgelobten zu Gesicht: Sally Menke (Pulp Fiction) Kevin Tent (About Schmidt), Mark Goldblatt (The Terminator 1 +2) und natürlich Walter Murch (Apocalypse Now) sprechen über ihre komplexe Wechselbeziehung zum Regisseur, die technologischen Veränderungen und die vielen Wirkungsweisen des Schnitts. Kurz: für Profis und Laien sehr interessant gestaltet – und lecker geschnitten! Leider nur bei Amazon US, UK oder Canada erhältlich.

  • Promotion-DVD + Konzertfilm / 7 + 45 min / R: Wolfgang Hackl