Historische Doku / 45 min / R: Marco Rosi / ORF, Mediaset RTI, Fox History Channel Italy, ZDF Enterprise  © Gg: SoundFX +Mischung internaionale Version, Schnitt ORF-Version

Die Dokumentation von Marco Rosi schildert den brutalen Minenkrieg in den Dolomiten zwischen der k. u. k. Armee und dem italienischen Heer in den Jahren 1915 bis 1917.

„Die Kanonen schießen, die Musik spielt fröhlich, die Soldaten sterben.“ Der Kaiserjäger Hans Berger sitzt im Kriegs-Winter 1917 in der kargen Unterkunft am Lagazuoi in den damals österreichischen Dolomiten und schreibt an seine Frau im Tal. Berger wird den Kampf im Hochgebirge nicht überleben und nicht zu seiner Carolina in Cortina d´Ampezzo zurückkehren. Er fällt wie Tausende andere österreichische und italienische Soldaten in den Schlachten im Hochgebirge. Noch nie zuvor war in solchen Höhen Krieg geführt worden. Die k.u.k.-Truppen hatten sich nach der italienischen Kriegserklärung im Mai 1915 aus dem Gebiet um Cortina ins Gebirge zurückgezogen. Vom Stilfser Joch bis zum Karst am Isonzo bauten sie eine rund 700 Kilometer lange Verteidigungslinie auf.

Erstausstrahlung am 24.03.2006 um 21.15 Uhr in ORF 2
Gesendet am 19.05.06 auf FOX History Channel Italy
Vorgeführt im Rahmen des 18. Int. Berg & Abenteuer Filmfestivals Graz 2006


Sag deine Meinung / Kommentare sind moderiert.

Sie müssen angemeldet sein um eine Kommentar zu verfassen.

Zum Seitenanfang