Liebe Kollegen,
am 11. Dezember letzten Jahres hat unsere Kollegin Gesa Marten auf der Generalversammlung der EFA die gesammelten Unterschriften unserer Online Petition übergeben.
Innerhalb von nur zwei Wochen hatten 615 Unterzeichner aus neun europäischen Ländern, den Aufruf mit ihrem Namen unterstützt. Unter ihnen prominente Kollegen und Mitglieder der EFA wie Hans-Christian Schmid (Regie: Requiem, Sturm), Peter Alderliesten (Schnitt: Phileine Says Sorry), Caroline Link (Regie: Nirgendwo in Afrika), Job ter Burg (Schnitt: Black Book), Andrew Bird (Schnitt: Gegen die Wand, Auf der Anderen Seite),  Anne Coates (Schnitt: Lawrence of Arabia, Erin Brokowich) und viele mehr.
Und wir hatten Erfolg! Unser Online-Aufruf zur Einführung der Preiskategorien ‚European Editor‘ und ‚European Production Designer’“ beim Europäischen Filmpreis hat Wirkung gezeigt: Die European Film Academy hat verkündet, dass ab 2010 beide Preiskategorien eingeführt und erstmals bei der Preisverleihung am 4. Dezember in Tallinn, Estland vergeben werden. Damit steht fest, die EFA würdigt den Berufsstand der Editoren und der Production Designer für die Bedeutung des Medium Film.
Wir freuen uns sehr über die Entscheidung des EFA Vorstandes und bedanken uns bei allen Mitgliedern der EFA, Befürwortern und Unterstützern der Aktion.
Dank gilt besonders den europäischen Berufsverbände aea (Österreich), ssfv (Schweiz), PMS (Polen) und gbfte (Großbritannien), die gemeinsam mit uns, die Aktion ins Leben gerufen haben.
BFS – Bundesverband Filmschnitt Editor e.V.

Ich zitiere ein Schreiben des deutschen Bundesverbandes Filmschnitt (BFS) und bedanke mich bei allen Filmschaffenden, die unterschrieben haben, für die Unterstützung:

EFA_award Liebe Kollegen,
am 11. Dezember letzten Jahres hat unsere Kollegin Gesa Marten auf der Generalversammlung der EFA die gesammelten  Unterschriften unserer Online Petition übergeben. Innerhalb von nur zwei Wochen hatten 615 Unterzeichner aus neun europäischen  Ländern, den Aufruf mit ihrem Namen unterstützt. Unter ihnen prominente Kollegen und Mitglieder der EFA wie Hans-Christian  Schmid (Regie: Requiem, Sturm), Peter Alderliesten (Schnitt: Phileine Says Sorry), Caroline Link (Regie: Nirgendwo in Afrika), Job ter  Burg (Schnitt: Black Book), Andrew Bird (Schnitt: Gegen die Wand, Auf der Anderen Seite),  Anne Coates (Schnitt: Lawrence of  Arabia, Erin Brokowich) und viele mehr. Und wir hatten Erfolg! Unser Online-Aufruf zur Einführung der Preiskategorien ‚European  Editor‘ und ‚European Production Designer’“ beim Europäischen Filmpreis hat Wirkung gezeigt: Die European Film Academy hat  verkündet, dass ab 2010 beide Preiskategorien eingeführt und erstmals bei der Preisverleihung am 4. Dezember in Tallinn, Estland  vergeben werden. Damit steht fest, die EFA würdigt den Berufsstand der Editoren und der Production Designer für die Bedeutung des  Medium Film.Wir freuen uns sehr über die Entscheidung des EFA Vorstandes und bedanken uns bei allen Mitgliedern der EFA,  Befürwortern und Unterstützern der Aktion.Dank gilt besonders den europäischen Berufsverbände aea (Österreich), ssfv (Schweiz),  PMS (Polen) und gbfte (Großbritannien), die gemeinsam mit uns, die Aktion ins Leben gerufen haben.

BFS – Bundesverband Filmschnitt Editor e.V.


Kommentare geschlossen.

Zum Seitenanfang