filmladen_Gg
Seit kurzer Zeit kann man beim österreichischen Filmvertrieb filmladen neben dem „klassischen“ Online-Shoppen von DVDs auch Filme direkt auf seinen Computer herunterladen: knapp über 100 Filme sind momentan verfügbar, das Angebot umfasst Dokumentar- und Spielfilme und hat naturgemäß einen starken Fokus auf österreichische Produktionen. Und genau das macht den Reiz aus: heimische Filme, die man im Kino versäumt hat und die man in internationalen DVD-Shops schwer bekommt, hat man hier schön nebeneinander versammelt. Und das zu relativ günstigen Preisen: Hits wie Spielmanns Revanche kosten 7,90€,  Ruzowitzkys Die Fälscher nur 5,90€. Die Videoqualität ist wählbar: DVD-Standard oder mpeg4-Codierung, manche Filme auch mpeg4 in HD-Auflösung. Rechtlich erlaubt ist das Speichern auf Harddisk und das Brennen auf DVD, wie bei gekauften DVDs ist natürlich die öffentliche Aufführung der Filme sowie die Weitergabe an Dritte verboten.

Download-Beschreibung
Alle hier angeführten Schritte werden verständlich auf der filmladen-Webseite erklärt. Nach dem üblichen Ablauf beim Onlineshopping (Registrierung, Filme in Warenkorb legen, zur Kassa)  sucht man sich zunächst für jeden Filme einzeln die gewünschten Dateigröße aus, entweder als
1.) DVD-Ordner (=VideoTS-Ordner; Mpeg2, ca.4 GB)
2.) Mpeg4-Datei (divX-Datei, ca. 2 GB)
Variante 1 kann man direkt auf DVD brennen und auf jedem DVD-Player abspielen, Variante 2 geht wesentlich flotter beim Download, dafür braucht man zum Abspielen auch einen DVD-Player mit mpeg4 oder divX-Funktion bzw. einen Computer.

Danach entscheidet man sich für die Übertragungsart:
1.) per Downloader: dieses kleine Programm von der filmladen-Homepage herunterladen, installieren und starten. Geht nur bei Windows-PCs! Mac-User empfiehlt man
2.) per FTP-Programm: wie zb. FileZilla (FileZilla-Download), hier muss man den Filmladen-Link in das FileZilla-Eingabefeld Server einkopieren, um sich mit dem FTP-Ordner zu verbinden, in dem der Film liegt. Dann noch auf der eigenen Festplatte einen Zielordner definieren und den Fim-Ordner per Maus in den Zielordner ziehen.

filmladen_Filezilla

Test
Ich hab mir Life in Loops für 5,90 € gekauft und per FTP-Programm (Filezilla am Mac) in der DVD-Version (3,7GB) recht flott mit durchschnittlichen 400 KB/s runtergeladen (Gesamtdauer 2,5 Stunden). Nicht ganz problemlos ging´s bei Ulrich Seidls Hundstage per Downloader am PC: bei 99% begann der Download zu stocken und dauerte beträchtlich länger. Der dritte Film, den ich gekauft habe, wurde im Downloadfenster erst gar nicht angezeigt. Doch die rasche und freundliche Reaktion des fimladen-Teams machte diese Verzögerung wett: ein neuer Link, per Email zugestellt, löste das Problem.

Fazit
Für sattelfeste Computer-User empfehlenswert, besonders für Leute, die bewusst ihre Filme direkt von Festplatte anschauen und ihre Filmsammlung ohne Umwege platzsparend archivieren wollen. Filmfans, die gerne DVDs im Regal durchstöbern und was zum Angreifen haben wollen, sollten den Zeitaufwand, um zu einer gebrannten DVD mit Cover zu gelangen, nicht unterschätzen – dafür ist mir der Preisunterschied zu gering.
Leute, die bei obiger Download-Beschreibung überhaupt nix verstehen, würde ich empfehlen, den normalen DVD-Onlineshop zu verwenden – auch wenn der filmladen redlich versucht, mit Begriffserklärungen dem unsicheren Kunden zu helfen. Sehr fein: zum Kennenlernen und Ausprobieren wird ein Ausschnitt von Die Fälscher als kostenloser Testfilm angeboten.

Sie können die Filme auf Computerfestplatte abspeichern, auf DVD brennen und sich auch eine Privatkopie dieser DVD anfertigen.
Nicht gestattet ist jedoch eine öffentliche Aufführung der Filme sowie  die entgeltliche oder unentgeltliche Weitergabe an Dritte – sowohl auf DVD als auch im Internet (Tauschbörsen etc.).
Beim Downloadvorgang bekommt der Film einen individuellen (nicht sichtbaren) Fingerprint, der im Fall missbräuchlicher Verwendung exakte Daten liefert, von wem der Film legal heruntergeladen und dann illegal verbreitet wurde.

Kommentare geschlossen.

Zum Seitenanfang