Mit heutigem Tag stellen alle TV-Sender der USA ihre TV-Signale von analog auf digital um. Damit werden Millionen von alten analogen TV-Geräte nutzlos. Da es in den USA keine allgemeine staatliche Vorschrift für das Recycling von Elektroschrott oder eine Klassifizierung als Sondermüll gibt, werden Tonnen giftiger Müll auf der freien Deponie landen. Die Aktion Electronics Take Coalition bemüht sich seit Jahren um freiwillige Recyclingbereitschaft der TV-Gerätehersteller nach Vorbild der Computerhersteller. Mit einigem Erfolg: LG Electronics (Zenith und GoldStar), Sony und der weltweit größte Hersteller Samsung haben schon US-weite Recyclingprogramme auf eigene Kosten, Panasonic, Sharp, Toshiba bieten diesen Service bereits in einigen US-Staaten. Eine Allianz aus Funai, Hitachi, JVC, Mitsubishi, Thomson (Eigentümer von GE, RCA), Vizio und Westinghouse angeführt von Philips, Pioneer und Sanyo stemmte sich vehement gegen diese Forderungen und machte sich lediglich für ein Recyclingprogramm zu Lasten des Konsumenten stark. Mehr: http://takebackmytv.com


Kommentare geschlossen.

Zum Seitenanfang